Grußwort unserer geistlichen Beirätin Ulrike Groß angesichts der Corona-Pandemie

Liebe Frauenbundfrauen,

wir alle sind hineingenommen in eine außergewöhnliche Zeit, die ganz unterschiedliche Ängste und Unsicherheiten zum Vorschein bringt. Eine Zeit, in der wir uns vor ganz neuen Herausforderungen und Aufgaben finden. Vieles, was unser Leben und unseren Alltag sonst prägt, was uns Stabilität, Orientierung und Kraft schenkt, ist weggebrochen – die Gemeinschaft und das Beisammensein in unserer Familie und mit Freunden, in unseren Gottesdiensten, in Gruppen und in unserem Frauenbund. Vielen von uns fehlen vor allem die Menschen, die zu uns gehören. Wie gut ist es da, auf Gott zu Vertrauen – und in Gott Halt und Zuversicht zu erfahren! Wie gut ist es da zu wissen, dass Gott uns nahe ist, uns behütet und begleitet mit SEINEM Segen! Weil Gott uns nahe ist, können wir einander nahe sein und bleiben. Ja, so können wir unsere Verbundenheit auf besondere Weise zum Ausdruck bringen! Gerne möchte ich Ihnen dieses Gebet von mir für die kommende Zeit ans Herz legen. Bleiben wir so betend mit Gott und untereinander verbunden!

 

Gott
DU, mein Gott
DU weißt
Begleitung im Gebet
das ist für mich mehr, als ein „ich denk an dich“

es ist die Zusage
„ja, ich bete für dich!“
„ja, ich bin im Gebet mit dir verbunden!“
„ja, du bist in meinem Herzen!“

Begleitung im Gebet
das ist für mich eine innere Verbundenheit miteinander
ja, mehr noch
es ist die tiefe innere Verbundenheit mit DIR mein Gott

ja
weil ich mich mit DIR mein Gott verbunden weiß
weil ich mich in DEINEM Herzen geborgen weiß
kann ich sagen:
„ja, ich bete für dich!“
„ja, ich bin im Gebet mit dir verbunden!“
„Ja, du bist in meinem Herzen!“

ja
DU mein Gott
DU kennst mein Herz
DU kennst all die Menschen, die einen Platz in meinem Herzen haben
DU kennst ihr Schicksal
DU kennst sie alle beim Namen

ja
DU mein Gott
DU hältst mein Herz behutsam in DEINEN Händen
in diesem Halten hältst DU auch sie
AMEN

So wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen Gottes reichen Segen für Sie, Ihre Familien und alle, die in Ihrem Herzen einen Platz haben!

In herzlicher Verbundenheit,

Ihre Ulrike Groß, Geistliche Beirätin im KDFB

Startseite

Terminvorschau

VERSCHOBEN: Delegiertenversammlung

Mo, 16.03.2020 Verschiebung der Delegiertenversammlung aufgrund der Corona-Krise Liebe Frauenbundfrauen,  aus aktuellem Anlass müssen wir leider die für ...

MISEREOR Solibrot-Aktion

Mi, 26.02. bis So, 12.04.2020 Ein eindrucksvolles Beispiel für Frauensolidarität KDFB-Diözesanverband Speyer beteiligt sich an der Solibrot-Aktion Neustadt, ...

Weltgebetstag der Frauen

Fr, 06.03.2020 Steh auf und geh! Zusammenstellung der Texte und Lieder: Frauen aus Simbabwe Veranstaltungen in den Zweigvereinen ...

Meldungen

Startseite
PRESSEMITTEILUNG Solidarität ist grenzenlos – auch in schwierigen Zeiten
Köln, 26.03.2020 – Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) ruft dazu auf, auch in der Krisensituation durch das Corona-Virus die Solidarität mit Men- schen in den Ländern des Südens aufrecht ...
Mehr lesen
Startseite
PRESSEMITTEILUNG Dank und Glückwünsche KDFB zum Wechsel im Amt des DBK-Vorsitzenden
03.03.2020 Köln, 03.03.2020 – Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) dankt Kardinal Reinhard Marx für sein Engagement als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und gratuliert Bischof Georg Bätzing zur Wahl als ...
Mehr lesen
Startseite
Zugang für Frauen zu allen Diensten und Ämtern in der Katholischen Kirche
Links vorne im Bild: KDFB-Diözesanvorsitzende Monika Keggenhoff, rechts im Bild (mit Hut) Christa Kuhn, stellvertretende kfd-Diözesanleiterin 2 Es ist ein starkes Zeichen: Mehr als 130.000 Frauen und Männer haben sich mit ...
Mehr lesen
Startseite
Kandidatensuche
Februar 2020 Aufruf zur Kandidatensuche für die Wahl zum Diözesanvorstand Liebe Frauen, in der Delegiertenversammlung am 28.März wird der Diözesanverband wieder einen Vorstand für die nächsten 4 Jahre wählen. Das ...
Mehr lesen

Nur wer bewegt ist,  kann andere bewegen

Diesen Leitgedanken wollen wir mit Leben füllen und auf uns und auf Themen, die uns am Herzen liegen, wie Frauensolidarität, Lohngerechtigkeit, Glaube, Verantwortung und Weihe, aufmerksam machen.

KDFB-Kampagne "bewegen!"      

Startseite

 

Die Kampagne des KDFB ist gestartet am Weltfrauentag, 8. März 2019, mit einem gemeinsamen Aktionstag der Diözesanverbände Speyer und Mainz in Neustadt und wird gut zwei Jahre in unserem Verband und darüber hinaus wirken.

Alle Kampagneninformationen im Internet: 

www.bewegen-kdfb.de

Uns bewegt eine Vision: Eine Welt, in der Frauen selbstbewusst und engagiert ihre Rechte verwirklichen.

Uns bewegen Werte: Spiritualität, Solidarität, Gerechtigkeit und Menschenwürde

Uns bewegt eine Mission: Empowerment von Frauen

Wir sind bewegte Frauen. Wir erheben unsere Stimme, wenn wir Ungerechtigkeit und Benachteiligung wahrnehmen. Wir machen uns stark für Veränderungen.

Gemeinsam können wir viel bewegen. Machen Sie mit, bewegen Sie uns und andere!