Der KDFB Diözesanverband Speyer

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit rund 180.000 Mitgliedern; eine Gemeinschaft von Frauen für Frauen - politisch, christlich und solidarisch.

Die Eigenständigkeit der Mitglieder, demokratische Strukturen und eine lebendige Solidarität zu Frauen innerhalb und außerhalb des Verbandes charakterisieren den KDFB.

Der katholische Frauenbund entstand 1903 im Zuge der allgemeinen Frauenbewegung in Deutschland, der erste Zweigverein im Bistum Speyer wurde 1907 in Ludwigshafen gegründet.

Mehr zur Geschichte des KDFB →

KDFB-Logo_Bildelement_RGB

Im KDFB Diözesanverband Speyer e.V. engagieren sich zurzeit rund 1.300 Frauen in 20 Zweigvereinen in der Pfalz und der Saarpfalz für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche.

Unser Ziel ist es, am Aufbau einer Gesellschaft und Kirche mitzuwirken, in der Frauen und Männer partnerschaftlich zusammenleben und gemeinsam Verantwortung tragen für die Zukunft in einer friedlichen, gerechten und für alle lebenswerten Welt.

In der katholischen Kirche machen wir uns stark für zukunftsfähige Strukturen und ein zeitgemäßes Ämterverständnis, das Frauen und Männern gleichermaßen gerecht wird.

Wir pflegen schon seit Jahren die ökumenische Zusammenarbeit, z.B. beim Weltgebetstag, und haben uns in 2018 der Aktion „Trendsetter-Weltretter“ des Bistums Speyer und der Evangelischen Kirche der Pfalz angeschlossen.

Wir unterstützen regionale und internationale Projekte, die Frauen und Kinder vor Gewalt und Missbrauch schützen und sie bestärken, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Die Bewahrung der Schöpfung, kritischer Konsum und die Unterstützung des fairen Handels sind uns wichtige Anliegen, die wir in Konzepten und Aktionen, auch in Zusammenarbeit mit der Landfrauenvereinigung und dem Verbraucherservice des KDFB Landes- und Bundesverbandes, voranbringen wollen.

In den vielfältigen geselligen und spirituellen Veranstaltungen und Bildungsangeboten der Zweigvereine und des Diözesanverbandes finden Frauen Anregung, Begegnung und Heimat - in jedem Alter, im Berufsleben, mit Familie oder als Alleinlebende.