Skip to content

Solibrot-Aktion: Ein eindrucksvolles Beispiel für Frauensolidarität

Solibrot-Aktion: Ein eindrucksvolles Beispiel für Frauensolidarität

KDFB-Diözesanverband Speyer beteiligt sich erneut an der Solibrot-Aktion

Auch in diesem Jahr unterstützt der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) im Bistum Speyer die Solibrot-Aktion. Sie findet bundesweit in der Fastenzeit vor Ostern statt und steht unter dem Motto „Solibrot schmeckt gut und tut gut“. Die Aktion wird seit 2013 vom KDFB-Bundesverband und dem Katholischen Werk der Entwicklungszusammenarbeit MISEREOR gemeinsam getragen. Der Aktionszeitraum dauert von Aschermittwoch (6. März 2019) bis Karsamstag (20. April 2019). Aus dem Diözesanverband Speyer beteiligen sich fünf KDFB-Zweigvereine und mehrere Bäckereien mit insgesamt zahlreichen Verkaufsstellen.

Bei der Aktion erklären sich Bäckereien bereit, während der Fastenzeit ein so genanntes Solibrot zu verkaufen. Dabei handelt es sich entweder um ein Brot nach neuem Rezept oder um ein Brot aus dem üblichen Sortiment, das mit einem Benefizanteil, einer Spende von 50 Cent pro Brot, verkauft wird. Die Kundinnen und Kunden unterstützen durch den Kauf des Brotes ein Projekt zur Förderung von Frauen und Familien in Afrika, Asien oder Lateinamerika. Der KDFB-Diözesanverband Speyer unterstützt mit seiner Beteiligung das Projekt „Frauen stärken für mehr Entwicklung“ in Timor Leste. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung von Frauen, die der häuslichen Gewalt entflohen sind und nun durch eine qualifizierte Ausbildung den Lebensunterhalt für sich und ihre Kinder eigenständig bestreiten.

Am 8. März startete der Frauenbund bundesweit seine neue Kampagne „bewegen!“. Einer der fünf Themenschwerpunkte ist die Frauensolidarität, die die Arbeit des Frauenbundes seit seiner Gründung prägt. „Die Solibrot-Aktion ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie Frauensolidarität über alle Grenzen hinweg aussehen und was sie bewegen kann“, erklärt Diözesanvorsitzende Monika Keggenhoff. „Wir stellen uns bewusst an die Seite der Hungernden und Benachteiligten. Wir hoffen, dass möglichst viele Menschen in der Fastenzeit Solibrote kaufen. Mit dieser Unterstützung wollen wir dazu beitragen, dass sich Lebenssituationen und Zukunftsperspektiven von Frauen und Familien in den Ländern des Südens verbessern.“

Wenn viele Menschen an vielen Orten viele kleine Schritte tun, können sie die Welt verändern. „Der KDFB Speyer will genau das mit der Beteiligung an der Solibrot-Aktion tun, denn wir reden nicht nur, wir handeln auch“, betont die Diözesanvorsitzende.

Die Solibrot-Aktion ist Bestandteil der bundesweiten Fastenaktion, die jährlich von MISEREOR durchgeführt wird. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto „Mach was draus: Sei Zukunft!“.


Hier werden die Solibrote verkauft:

  • in Bellheim in den drei Bäckereien Schulz, Hoffelder und Walter,
  • in den Filialen der Bäckerei Volker Stephan in Hambach, Hördt, Kirrweiler, St. Martin und Offenbach,
  • in Weidenthal in der Bäckerei Klaus Martin,
  • in der Bäckerei Liebenstein in Neustadt und
  • in Ludwigshafen-Mundenheim in den beiden Bäckereien Schirmer und Lanzet.


←zurück

Scroll To Top