Katholischer Deutscher Frauenbund

Partnerschaften

Der Horizont des KDFB endet nicht an Bistums- und Landesgrenzen.
Kontakte zu Frauen anderer Länder lehren Verständnis für das Fremde aus der Ähnlichkeit konkreter weiblicher Alltagserfahrung. Davon ausgehend versucht der KDFB, die Lebenssituation der Partnerinnen aus dem jeweiligen geschichtlichen, staatlichen, sozialen und kulturellen Zusammenhang ihrer Völker und Länder zu begreifen.
Die zwei Projektpartnerschaften befinden sich in konfliktreichen Regionen dieser Welt.

 

 

Die dortigen Erfahrungen von Bürgerkrieg, Besatzung, Unterdrückung, Gewalt und Terror, durch die die Frauen unverschuldet gehen, bekommen so brennende Aktualität. Die Forderung nach mehr Gerechtigkeit und Frieden lässt keine mehr los. Durch freundschaftliche und materielle Zuwendungen hofft der KDFB, einen Beitrag für eine bessere Welt zu leisten.